Versammlungsrecht

Versammlungsrecht

Das hoheitliche Eingriffshandeln im Versammlungsgeschehen

Artikelnummer: 102076
ISBN: 978-3-8011-0889-2
Autor(en): Hartmut Brenneisen; Michael Martins; Dirk Staack; Michael Wilksen
Auflage: 5. Auflage 2020
Format: 676 Seiten,14,8 cm x 20,8 cm, Broschur
Preis: € 45,00
Lieferzeit: 3-5 Werktage
Versandkosten: Kostenfreie Lieferung (D)
E-Book-Ausgabe

Das vorliegende Werk verknüpft die Vorteile eines Kommentars mit denen eines Lehr- und Studienbuchs. Durch die themenbezogene Gliederung in 14 Kapitel, das umfangreiche Stichwortverzeichnis sowie zahlreiche Belege aus Rechtsprechung und Schrifttum bietet es eine umfassende Hilfestellung an und ist sowohl zur methodischen Erarbeitung der Gesamtmaterie des Versamm­lungsrechts als auch als wertvolles Nachschlagewerk zur Beantwortung von Einzelfragen geeignet.

Neben dem Versammlungsgesetz des Bundes werden die Landesregelungen in Bayern, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein berücksichtigt (Föderalismusreform I).

Inhaltlich geht es zunächst um die verfassungs- und versammlungsrechtlichen Grundlagen. Auf dieser Basis wird der exekutive Handlungsrahmen im Vorfeld, während der Hauptphase und nach Ende von Versammlungen bearbeitet. Da­bei wird zwischen Versammlungen unter freiem Himmel und in geschlossenen Räumen differenziert. Einigen besonderen Problemstellungen, zum Beispiel Masseningewahrsamnahmen, demonstrativen Sitzblockaden, Pressebeschlag­nahmen und rechtsextremistischen Aufmärschen, wird ein eigenes Kapitel ge­widmet.

Zudem wird auf die Auswirkungen der pandemischen Verbreitung des „Coro­navirus SARS-CoV-2“ auf das Versammlungsgeschehen sowie die dazu ergange­ne Rechtsprechung Bezug genommen.

Hartmut Brenneisen, Professor

Ltd. Regierungsdirektor und Polizeidirektor a.D.

Michael Martins,

Erster Polizeihauptkommissar, Leiter des Polizeireviers Plön und Lehrbeauftragter im Fachbereich Polizei der FHVD Schleswig-Holstein

Dirk Staack,

Polizeidirektor im Landespolizeiamt Schleswig-Holstein

Michael Wilksen,

Landespolizeidirektor und Leiter des Landespolizeiamtes Schleswig-Holstein